Veränderung der geistigen Haltung

Überwiegend die psychomotorische Leistungspotenzierung im Schulalter gestatten das Schreiben. Voraussetzungen dafür sind eine auskömmliche Feinmotorik, die Befähigung zur Wahrnehmung von Gestalt- und Rauminteraktionen und eine gewisse Reife der Arbeitshaltung, beispielsweise zur Konzentration oder Beharrlichkeit).

Read more...

Periode der Sozialisierung

Unbelebtes kann lebend werden, die eigene Person oder fremde Personen können Rollen adoptieren. Das Gebaren der Rollenperson wird nachgeahmt. Der Tun-als-ob-Charakter ist dem Kind dieserfalls durchgehend bewusst.

Das Rollenspiel erfüllt viele Bedürfnisse. Es ist für das Kind zunächst eine Brücke zur Realität und ebnet den Weg für, facettenreiche Erfahrungen zu verarbeiten, auf gewisse Weise die Welt zu erobern. Ebenso wird das Rollenschauspiel oftmals ebenso zur Reduktion psychologischer Spannungen verwendet,

Read more...