Intelligenz und Scharfsinnigkeit

Scharfsinnigkeit mag man bestimmen als die Fähigkeit, Probleme zu beseitigen, dadurch, dass in einer neuen Sachlage Beziehungen erfaßt und Bedeutungszusammenhänge erzeugt werden.

Als potentielle Intelligenz wird die angeborene intellektuelle Entfaltbarkeit festgelegt.

Read more...

Intelligenz-Stützfunktionen

Scharfsinn mag man beschreiben als die Eignung, Probleme zu beheben, so, dass in einer neuen Situation Beziehungen erfaßt und Maßgeblichkeitszusammenhänge erschaffen werden. Als potentielle Intelligenz wird die kongenitale intellektuelle Entfaltbarkeit festgelegt.

Read more...

Sprachdynamik und Akzeleration

Anbruch und Periode der Vorpubertät sind vermöge der somatischen Veränderung fassbar. Als Vorpubertät deklariert man die Zeitspanne innert dem ersten Auftreten der sekundären Geschlechtsspezifika (Behaarung, Stimmwechsel etc.) und dem ersten Wirken der Geschlechtsorgane (erste Menstruation beim Mädchen,  erster Samenerguss beim Jungen).

Read more...

Leistungssteigerung durch die Eltern

Motivierungen entstehen im Spannungsfeld von Bedürfnissen. Sie lenken humanes Handeln auf einen erstrebten Soll-Zustand hin. Es gibt selbständige und heteronome Motivierung. Heteronom, fremdgesteuert sind die mehrheitlichen Lernmotivationen im Rahmen mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des adepten Schulkindes. Das Kind muss sich ja an Maßstab einstellen, deren Bedeutung es noch keinesfalls verarbeiten mag.

Read more...

Selbstüberzeugung und Selbstprofilierung-Pubertätsphase II

Die Kommunikation zu den Gleichaltrigen, zur so genannten 'peer-group', hat in der Pubertät eine exzeptionell besondere Relevanz. Sie ist eine essentielle Stütze im Lösungsgeschehnis — was die Erziehungsberechtigten an Halt und Sicherheit in in junge Jahren übermittelten, das wird nunmehrig in einem bestimmten Ausmaß anhand der Gruppe der Gleichaltrigen gewährleistet.

Read more...