Erwachsene - Reflexion

Die Reflexion des Erwachsenenalters als ein Alter, in dem sich das Individuum mit bestimmten Existenzthemen auseinanderzusetzen hat, erscheint als vernunftgemäße Vorgehensweise. Beruf, Angehörige, die Organisation Routinen und andere von verschiedenen Autoren in dieser Kategorie befindliche Themen charakterisieren das Erwachsenenlebensalter als eine Dauer,

Read more...

Lebenskapitel-Das Altern

Reaktionsbefähigung und Kurzzeitgedächtnis nehmen mit zunehmendem Alter eher ab. Die Größenordnung dieser Leistungsminderung wird jedoch wie im Rahmen intellektueller Tauglichkeiten von der Erfahrung, von der soziowirtschaftlichen ebenso wie der gesundheitlichen Konstellation der Person überlagert.

Read more...

Außerordentliches Interesse hat das Kind am Gegenstandsattribut 'Größe'

Die Abgrenzung der Rezeption ist eine elementare Voraussetzung für die Reifung der übrigen kognitiven Leistungen. Das Tiefensehen und die Wahrnehmungskonstanz basieren auf genuinen Dispositionen, müssen indes mittels Übung noch ausgeformt werden. Größenkonstanz ist bereits am Abschluss des ersten Lebensjahres vorliegend, Kognitionskonstanz in den Grundlagen im 2. Lebensjahr.

Sechsjährige erreichen meist den Stand von Erwachsenen. Eine besondere Angelegenheit ist die

Read more...