Schuleintritt und geisteshaltung von Kindern

In vielfältigen Ländern gilt als schulfähig allein, welche Person in einer leistungsausgerichteten Gruppe besteht. Eine elementare Einflussgröße ist von daher der Führungsstil. Ein leistungsausgerichtete Führungsstil distinguiert sich vom spielorientierten vermöge längerer Perioden des Stillsitzens,

Read more...

Arbeitshaltung und Konzentration

In erster Linie die psychomotorische Leistungsfortentwicklung im Schulalter erlauben das Schreiben. Grundvoraussetzungen zu diesem Zweck sind eine hinreichende Feinmotorik, die Befähigung zur Wahrnehmung von Form- und Rauminteraktionen und eine bestimmte Reife der Arbeitshaltung,

Read more...

Verminderung mentaler Spannungen

Regungsloses kann lebend werden, die eigene Person wie noch fremde Personen mögen Rollen angeeignet bekommen. Das Gebaren der Rollenperson wird nachgeahmt. Der Als-ob-Charakter ist dem Kind dabei anhaltend gegenwärtig.

Das Rollendrama erfüllt reichlich viele Bedürfnisse. Es ist für das Kind vorerst eine Brücke zur Realität und unterstützt, facettenreiche Erlebnisse zu verarbeiten, quasi die Welt zu okkupieren. Daneben wird das Rollendrama meistens auch zur Verminderung mentaler Spannungen verwendet,

Read more...

Empathie und Überlegenheit

Es ist stark in uns verwurzelt und ereilt uns solcherart unüberlegt wie Bedrohungsgefühle. Ohne Anteilnahme gäbe es keine keine Uneigennützigkeit untereinander.

Ein mitleidloser Erdenbürger wird überwiegend als unliebenswürdig empfunden. Wir selbst möchten freilich auf gar keinen Fall diese Gefühlsregung in anderen hervorrufen.

Read more...