Austauschführung bei Gesprächen

Win-Win (Gewinner-Gewinner) bedeutet, zweierlei Seiten, in diesem Kasus die Gesprächspartner, profitieren. Eine Austauschsführung, die eine Win-Win-situation ermöglicht, ist insbesondere eine Causa, der sich ein Manager stellen sollte.

Sie verlangt eine bestimmte Neigung und eine bestimmte Herangehensweise:

    Aufklärung der Fragestellungen oder Probleme - kollegial

    Feststellung von Alternativen Lösungen - kollektiv

    Einstufung und Begutachtung der Alternativen Lösungen - kollegial

    Entscheidungs-und Zielfindung bei der Wahl aufzubietenden Alternativen - partizipativ

    Abarbeitung eines Tätigkeitsplans - kooperativ

    Regulierung und Kontrolle der Umsetzung - einvernehmlich

Unter "kollektiv" in diesem Zusammenhang wird verstanden: eine gleichgestellte, zusammenarbeitende Herangehensweise der Beteiligten bei jedem Ablaufschritt der Methode. Es ist jedweder Seiten eine Geltendmachung jeglicher Macht (bspw. unter Einsatz von Know-how-Vorsprung, positions-bedingt usw.)zu meiden.

Es ist zu achten, dass eine Ausgewogenheit im Zusammenspiel der Engagierten geschaffen und gewahrt bleibt. Eine offene und ehrbare Vorgehensweise an die Causa oder Fragestellungen ist zwingend. Gleichartig sind Bedürfnisse aller Beteiligten zu beachten und tolerant einzugehen.

Jeder kennt Win-Lose-Gespräche (Sieger-Opfer-Gespräche). Ab und zu wird eine Überrumpelungstaktik verwendet, ab und zu wird Macht ausgespielt (aufgrund vorhandener Positionen oder aufgrund eines Wissensstandsvorsprungs). Endergebnisse aus solchen Wortwechseln sind unter anderem: ein Diskutant fühlt sich gedemütigt, missachtet, ist frustriert oder fühlt sich ganz und gar nicht verstanden.

Die suboptimalen Wirkungen aus solchen Wortwechselen kann nachhaltig sein und sich ein später nur schwer wechselbares negatives Arbeitsambiente gestalten. Bei der Beachtung der oben thematisierten einzelnen Maßnahmen und deren Abfolge befindet man sich auf einem erfreulichen Weg zu einer inspirierenden Gesprächsatmosphäre, die alle beteiligten Gegenüber in eine Gewinner-Situation bringen.