Lernerfolg durch richtige Motivation

Stimuli entstehen im Spannungsfeld von Bedürfnissen. Sie steuern menschliches Handeln auf einen intendierten Soll-Zustand hin. Es gibt selbstbestimmte und heteronome Motivation. Heteronom, anonymgesteuert sind die überwiegenden Lernmotivationen im Aufeinanderbezogensein mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des adepten Schulkindes. Das Kind soll sich ja an Richtwerte angleichen, deren Sinn es noch bei weitem nicht einsehen kann.

Read more...

Entwicklungspsychologie-Entwicklungsabläufe

Die Entwicklungspsychologie wendet verschiedenartige Funktionen an, um zu ihren Wissenschaftsresultaten zu kommen. Bedeutsam ist unterdies, dass mittels geeigneter Inanspruchnahme höchstmögliche Unvoreingenommenheit erzielt wird.

Eine wesentliche Methode ist die Verhaltensbeobachtung in der natürlichen Situation;

Read more...

Aufgaben- und Entdeckungspiele im zunehmendem Alter

Spiel und unbeschwertes Tun ist kennzeichnendes Auftreten des kleinen Einzelwesens. Es lernt im Zuge dessen, sich in seiner Umwelt zu verständigen, mit Materialien und Gegenständen umzugehen, eigene Auffassungen werkleistend zu verwirklichen und persönlich Erlebtes umzusetzen.

Zum Start ist das Spiel vollkommen zweckfrei, graduell werden hingegen immer intensiver bestimmte Ziele angezielt.

Read more...