Soziale Adaptation

Motorik: Das Kind 'lernt' sitzen und stehen und vergrößert vor allem kriechend seinen Einwirkungsbereich.

Kognitive Entfaltung: Die Dingauffassung tritt hervor, ferner: die sensomotorische Denkfähigkeit (Werkzeugdenken) realisier sich.

Das wichtigste Merkmal dieser Zeitspanne ist eine kenntliche Bindung an die ständige Pflegeperson; die soziale Beziehungseignung beginnt sich zu realisieren. Der Umgang der Pflegeperson, häufig ist es die Mutter, mit ihrem Heranwachsender ist dabei maßgeblich. Kontaktgespür,

Read more...

Bewegungskoordination und somatische Reife im Schulkindalter

Als Schulkindalter nennt man den Altersabschnitt zwischen Schuleintritt und Auftakt der somatischen Reife (Vorpubertät). Man tituliertdiese Zeit 'Schulkindalter', infolge dessen die Lehranstalt nunmehrig einen zentralen Einfluß auf die Weiterentwicklung des Kindes hat. Die Familie ist zwar weiters von großer Signifikanz, sonstige wesentliche Entwicklung vollzieht sich indes im sozialen Umfeld der Schule (zweitrangiger Einordnungsprozess).

Read more...