Sonnen-Sticks und UV-Schutz

Die Lippen sind ohnehin dunkler denn die übrige Haut, die brauchen keinen Sonnenschutz. Einzig Menschen mit dunklerem Teint haben fürwahr einen kleinen hauteigenen Schutzschirm, da ihre Lippen Melanin beinhalten. Bei Hellhäutigen sind hingegen in der filigranen Lippenhaut überhaupt keine Pigmentzellen vorliegend. Was dort hell- bis dunkel-rosa durchschimmert, sind die darunter liegenden Blutgefäße.

Lippen, gleichgültig ob hell oder dunkel, sind jedoch jederzeit von der Ultraviolett-Strahlung gefährdet, insofern sie dreifach fragiler sind wie die sonstige Haut und keine Talgdrüsen haben.

Read more...

Antioxidationsmittel-Angocin

Angocin ist ein Heilmittel, dass Meerrettichwurzel und Kapuzinerkressenkraut zusammen enthält.

Oxidativen Oxidative Nervosität lindern

Einen Meilenstein in der Gerontologie vertreten die Impulse des amerikanischen Wissenschaftlers Denham Harman. Da ja der studierte Chemiker konstatieren konnte, dass für das Alt werden der Vorgang der Oxidation verantwortlich ist.

Read more...

Sommergrippe-Tipps und Vorbeugung

Hilfreiche Vorschläge bei Verkühlung, Husten und Halskratzen: Salbeitee und Fruchtschorlen sind vortrefflich opportun bei einer trivialen Sommergrippe. Darüber hinaus sofern es sehr warm ist draussen, sollten Sie keineswegs zu eisigen Getränken greifen.

Sie fühlen sich gesund und finden Gefallen am  Sommer, gehen an den See, schwimmen und finden Gefallen an der warmen Sonne.

Read more...

Infektionen-Antibiotika-Alternative

Infektionen werden in der Praxis meist mit Antibiotika behandelt. Der kurative Erfolg wird unterdies freilich mit einem unguten Nebenwirkungsspektrum und dem Risiko der Evolution resistiver Keime erkauft. Vermöge der gefahrenträchtigen Zunahme von Antiinfektivaresistenzen raten inzwischen immer mehr Experten von einer maßlos großzügigen Verordnung dieser Wirksubstanzen ab und stimmen dafür, bei unkomplizierten viralen und bakteriellen Infektionen auf phytokurative Optionen auszuweichen - z. B. Senföle.

Read more...

Herzkrankheiten-Lebensstil und Ernährungsweise

Stimulans für Kammerflimmern sind vielmals hoher Blutdruck und Herzkrankheiten, die den Herzmuskel schädigen. Gelegentlich evozieren andere Erkrankungen wie eine Hyperthyreose die Rhythmusstörung. Ferner können bestimmte Stimulie das Flimmern lostreten, so beispielsweise Alkohol, Schlafentzug, Aufregung, Koffein und opulente Gerichte. Bei vielen Personen muss der hohe Blutdruck korrekt eingestellt werden.

Read more...