Förderung des Lymphabfluss für schöne Augen

Verquollene Lider und dunkle Ringe. Das gepaart mit Fältchen ist ein Zeichen von zu wenig Nachtruhe, übertriebenem Alkoholkonsum oder unmäßigem Arbeiteinsatz. Gewiss ist es ebenfalls eine Problematik des Alters. Die Haut um die Augen hat eine labilere Fett- und Kollagenbeschaffenheit als die weitere Gesichtshaut und ist allein einen halben Millimeter dick.

Ergänzend tritt ein, dass der Augenringmuskel durch Blinzeln und Zwinkern jeden Tag weit mehr als 10000 Mal bewegt wird. Das beschwert die feine Hautpartie. Müdigkeit und Nervosität manifestieren sich in diesem Fall demnach besonders schnell. Spätestens ab Mitte 20 sollten Frauen infolge dessen zu einer außergewöhnlichen Augenpflege greifen.

Die Textur - Gel, Salbe oder Mittel - wird vor allem nach dem Pflegebedürfnis ermittelt. Gele haben zufolge ihres hohen Wasseranteils eine kühlende Reaktion und sind perfekt für ein hastiges Frischeergebnis bei Vorwölbungen. Ferner gewähren sie leichtes und somit sanftes applizieren, welches wiederum die Augenpartie pfleglich behandelt. Bei nicht feuchter Haut ist eine Kreme wie mit Hyaluronsäure besser.

Ebenso Aloe vera, Aminosäuren oder Avacodo- und Weizenkeimöl sind Wirksubstanzen, die Trockenheitsfältchen ausbügeln mögen. Koffein, Extraktionen aus Grünem Tee, Algen oder Trauben sind geeignet, dunkle Ringe weggehen zu lassen. Augentrost- und Gurkenextraktion oder Sucrose sind Wirksubstanzen, die diesen Verlauf unterstützen.

Sie optimieren Mikrozirkulation und verflüchtigen unschöne Tränensäcke, eine Folgeerscheinung von Wassereinlagerung. Eine Vielzahl der Produzenten allerdings setzen auf Wirksubstanzzusammenstellungen, die aufeinander zugeschnitten sind, um simultan eine Vielzahl Bedürfnisse der Haut gerecht zu werden.

Nebensächlich, welche Ergebnisse persönlich gerade unverzichtbar sind: des morgens und abends eine Augenpflege in Gebrauch nehmen, und zwar täglich. So zielgerichtet sind zufolge einer Umfrage des Ifak-Instituts dennoch lediglich 9 Von Hundert aller Frauen.

Aber 61 V. H. vernachlässigen diese wesentlichen Pflegeaktion samt und sonders. Am günstigsten klopfen Sie Creme oder Gel mit sauberen Händen zurückhaltend vor der Tages- oder Nachtpflege ein. Selbige Methode schont, erregt die Blutkreislauf und fördert den Lymphabfluss.

Alternative: Pflegeelaborate mit Applikatoren, bspw. metallische Rollerballs, vereinfachen ebenso das Auftragen und kühlen zugleich. Bedachtsamkeit ist angesagt: grobklotzig reiben, riskiert, dass Salberückstände ins Auge geraten und dort unangenehm brennen.