Grippe kann auch im Sommer ausbrechen

Nützliche Tipps bei Erkältung, Husten und Halskratzen: Salbeitee und Fruchtschorlen sind bestens zweckmäßig bei einer leichten Sommerinfluenza. Ferner für den Fall, dass es heiß ist draussen, sollten Sie beileibe nicht zu sehr kalten Getränken greifen.

Sie fühlen sich gut in Form und genießen den  Sommer, gehen an den Weiher, schwimmen und genießen die warme Sonne. Gleichwohl,  womit man am aller wenigsten rechnet, trifft ein. Am folgenden Morgen empfinden Sie sich schlapp, dösig, abgeschlafft und die Nase läuft?

Nun, dass sowas im Sommer auftritt, ist keine Besonderheit. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für eine Virus Ansteckung,  meist stellt man sich immerhin die Frage, wie konnte das geschehen?

Nun bedenken Sie mal:

Sie sind aufgeheizt von der Sonne und klettern in das kühle Wasser, ihr Leib ist ausgekühlt und so kann es beginnen, insofern der Körper nun enorm zu tun hat mit der Abwehr.

Was möglicherweise noch ein übriger und die Erkrankung zuträglicher Faktor sein kann:

Sie trocknen sich nicht ab, liegen auf dem feuchtkalten Handtuch und wechseln ihre feuchten Schwimmsachen nicht gegen trockene ein.

Eine Sommer verkühlung wird mittels Viren bewirkt im Grundsatz im gleichen Sinne wie die Grippe (die mehrheitlich zwischen November und März) gehäuft Auftritt. Wir halten uns im Sommer überwiegend länger und hochgradiger bei Mutter Natur auf und daraus ergibt sich für das Immunsystem, dass es dauernd gefordert wird.

Vorbeugend sollte man obendrein Zugluft verhüten und Klimaanlagen. Der Körper korrigiert die Wärme und hat deswegen bereits genug durch das Schwitzen zu tun.

Falls sie mithin beispielsweise in klimatisierten Räumen oder in einem klimatisierten Fahrzeug sitzen bei sehr kalter Luft, kühlt die Haut noch vermehrt aus und das sind für einen Schnupfen im Sommer beste Bedingungen.

Bei den ersten Hinweisen sollten sie Ihrem Körper vorrangig deutlich Ruhe gönnen und sich sattsam mit Flüssigkeit versorgen, das erleichtert obendrein den Nasenschleimhäuten besseres abfließen des Schleims. Präventiv können Sie jeden Tag eine Nasenspülung mit einer lauwarmen Kochsalzlösung.