Die Rückzahlungsprämisseen bei Aktienanleihen

Aktienanleihen sind mit einem gewöhnlich hohen, über dem Marktzinsstand befindlichen Kupon versehene Wertpapiere, bei denen die Rückzahlungsprämisseen besonders ausgestaltet sind. Der Begeber zahlt am Ende der Dauer entweder das NominalKapital vollkommen in Geld retour oder er liefert statt dessen eine bestimmte Quantität Aktien.

Die Konditionen und die zu zu liefernden Aktien werden in den Anleihebedingungen im Vorfeld determiniert.

Read more...

Gemeinschaftliche Anlage - Fonds

"Fonds" sind völlig pauschal gesprochen Besitz zur gemeinschaftlichen Anlage.

Legal und ökonomisch mögen derartige Fonds sehr voneinander abweichend gestaltet sein. So mögen sich z. B. Geldgeber zu Personengesellschaften, beispielsweise einer KG, zusammentun, um kollektiv mit eigenen Mitteln und/oder mit Kreditmitteln dezidierte Objekte zu erstehen bzw. zu realisieren.

Read more...

Voerfolgung konkreter Ziele und Preisrevision

Im Zuge der Disposition von Preisrevisionen bzw. Entgegnung auf Preiskampagnen der Marktbegleiter ist es für die Firma unerlässlich, nahe der längerfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) gerade darüber hinaus seine kurzfristige Preisuntergrenze zu verstehen.

Im Zusammenhang der Verfolgung konkreter Ziele mag es für eine kurze Zeit praktikabel sein, sich mit der Deckung der veränderbaren Kosten zu begnügen.

Read more...

Kursfährnis fremdstaatlicher Anteilscheine

Investoren sind einem Währungsrisiko ausgesetzt, wenn sie auf fremdstaatliche Währung lautende Anteilscheine halten und der zugrunde liegende Kurs sinkt.

Vermöge der Wertsteigerung des Euro (Entwertung der Auslandswährung) verlieren die in Euro bewerteten fremdländischen Besitzspositionen an Wert.

Read more...