Inländische und ausländische Kapitalanlagegesellschaften

Investmentfonds werden in der Bundesrepublik von inländischen und ausländischen Kapitalanlagegesellschaften angeboten:

Deutsche Investitionsgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)

unterliegen dem Investmentgesetz (InvG). Zur Aufnahme des Geschäfts benötigen sie einer Berechtigung anhand der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die auch die Befolgung der rechtmäßigen Anweisungen und der Kontraktbedingungen kontrolliert.

Read more...

Mitwirkungsverhältnis am Gesellschaftskapital-Stückaktien

In der BRD gibt es die Nennwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche Aktiengesellschaft darf beileibe nicht beiderartig Aktien formen, stattdessen entweder lediglich Nennwertaktien oder alleinig Stückaktien emittieren.

Nominalwertaktien

Der Nominalwert der Aktie ist eine arithmetische Größenordnung, welche die Höhe des Verhältnisses am Grundkapital der AG darstellt.

Read more...