Inländische und ausländische Kapitalanlagegesellschaften

Investmentfonds werden in der Bundesrepublik von inländischen und ausländischen Kapitalanlagegesellschaften angeboten:

Deutsche Investitionsgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)

unterliegen dem Investmentgesetz (InvG). Zur Aufnahme des Geschäfts benötigen sie einer Berechtigung anhand der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die auch die Befolgung der rechtmäßigen Anweisungen und der Kontraktbedingungen kontrolliert.

Read more...

Aktien-Mitbesitzerpapier

Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier, welches ein Mitgliedschaftsrecht des Shareholders an einer Aktiengesellschaft in einer Urkunde verbrieft. Der Teilhaber wird Teilhaber am Aktienkapital und damit Mitinhaber des Gesellschaftsbesitzs.

Die folgenden Artikel behandeln die Aktien deutscher Einrichtungen.

Read more...

Hybridanleihen-Mischform

Hybridanleihen
Aus der Blickrichtung des Emittenten handelt es sich bei Hybridkreditbeanspruchung um eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital mit aktien- und rentengleichartigen Eigenarten.

Hybridanleihen haben im Allgemeinen eine perpetuelle Dauer.

Read more...