Käufermarkt-Konstellation

Der Marketingplan als Abschluss des Planungshergangs bildet einen Konstituenten des Unternehmensschemas und wird in diesen Komplettplan integriert. In ehemaligen Zeiten des Verkäufermarktes standen Problematiken der Produktionskapazität und der geldlichen Mittel zur Vollbringung der erwarteten Unternehmensexpansion im Mittelpunkt der planerischen Kalküle.

Read more...

Abnehmerkreise und Marktsegmentierung

Marktsegmentierung

Für das Bestimmen ausgesprochener Marketingwege spielt die Marktsegmentierung eine außerordentliche Rolle. Hiernach soll vor diesem Hintergrund die Marktsegmentierung als wohlüberlegte Marketingentscheidung näher betrachtet werden.

Bezeichnung und Ziele der Marktsegmentierung

Unter Marktzerlegung versteht man die Aufteilung des Gesamtmarktes in gleichförmige Käufergruppen bzw. -teilbereiche,

Read more...

Fabrikatprogramm und Marketingstruktur

Produktausgerichtete Marketingstruktur

Bei Unternehmungen mit einem breiten und ausgesprochen ungleichartigen Fabrikatprogramm prägen nicht die Funktionen, stattdessen die Erzeugnisse den Ausgangspunkt für die organisatorische Gliederung.

Innerhalb des Marketingbereichs werden hier die einzelnen Fabrikatgruppen als primäres Kriterium für die Analyse der Aufgaben gewählt. Daraufhin, auf einer tieferen Ebene, kommen die Funktionsgesichtspunkte zur Indienstnahme.

Read more...

Physische Unität-Saleswirtschaftliche Sicht

Gehalt des Produktbegriffs

Aus saleswirtschaftlicher Sicht ist dennoch bei einem Produkt keineswegs so sehr der technische Aspekt maßgeblich, statt dessen eher die mit dem Produkt schaffbare Nützlichkeitstiftung für den Erwerber.

Der Abnehmer bzw. Verwender verbindet mit einem Artikel bestimmte Nutzenvorstellungen und Nutzenaussichten.

Read more...