Staatliche Konjunktur- und Finanzpolitik - Wirtschaftslagewagnis

Unter dem Wirtschaftslagewagnis wird die Gefahr von Börsenkursverlusten verstanden, die demzufolge hervortreten, dass der Finanzier die Konjunkturentwicklung nicht oder nicht zweifelsfrei bei seiner Dispositionsentscheidung berücksichtigt und folglich zum falschen Moment eine Wertpapierprädisposition tätigt oder Wertpapiere in einer widrigen Konjunkturlagephase hält.

Der Konjunkturlagezyklus

Die Konjunkturlage stellt sich als periodische Wellenbewegung um den langfristigen wirtschaftlichen Wachstumspfad dar.

Read more...