Arbeitsziele und -funktionalitäten des Produktmanagers

Arbeitsziele und -funktionalitäten des Produktmanagers

Kontrollbesonderheit
Die Kontrollrolle erstreckt sich reell auf eine fabrikatorientierte Aufsicht der Umsatzvolumen- bzw. Verkaufsergebnisse (in der Regel bis in die einzelnen Absatzsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten bildung, besonderer Werbe- und Vertriebsförderungsaktionen

Read more...

Die Eventual- und Marketingplanung

Planungsbeschaffenheiten bezüglich ihrer Elastizität

Die sich unentwegt modifizierenden Verkaufsbedingungen transportieren für die Marketingplanung beachtliche Erschwernisse mit sich. Es sind jedoch unterschiedliche Planungstechniken konzipiert worden, um die Marketingeventualitäten zu verringern. Diesbezüglich gehören die Eventualplanung und die überlappende Konzeption.

Die Eventualkonzeption (Alternativplanung) bedeutet, daß die Einzelpläne nicht auf einen eindeutigen Erwartungswert,

Read more...

Relaunch-Produktüberholung

Das Instrument der Produktpolitik nimmt eine essenzielle Position in der Marketingpolitik einer Firma ein. Entscheidungen über Produkte und das durchgängige Produktprogramm gehören fraglos zu den gewerblichen Grundsatzentscheidungen.

Read more...

Marktbegleiter - Erwiderung auf Preiskampagnen

Bei der Disposition von Preisänderungen bzw. Erwiderung auf Preiskampagnen der Marktbegleiter ist es für die Unternehmung erforderlich, nahe der längerfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) gerade ebenso seine kurzzeitige Preisuntergrenze zu kennen.

Im Zusammenhang der Verfolgung dezidierter Ziele mag es für eine kurze Zeit dienlich sein, sich mit der Deckung der veränderlichen Kosten zufrieden zu geben.

Read more...

Fabrikate und Ihre Merkzeichen - Die Marke

Die Marke als sogenanntes 'Merkzeichen' für ein Produkt stellt ein essenzielles Kommunikationsagens zwischen dem Produzenten und dem Konsumenten bzw. Verwender dar. In der Reklame bildet sie ein Festwert, die sich in das Andenken des Abnehmers einprägen soll.

Die Marke dient zur Kennung eines Erzeugnises und soll eine augenfällige Differentiation gegenüber Konkurrenzerzeugnissen gestatten.

Read more...