Grundlegende Ausbildungswege eines Produkt-Managers

Vornehmlich wird das Produkt-Management in der betrieblichen Praxis als Linieninstanz oder Stabsposition der Marketingführung organisatorisch integriert. Dadurch liegt eine offensichtliche mangelnde Übereinstimmung zwischen Aufgaben und Verantwortlichkeit einerseits und Kompetenzen und Durchsetzungsoptionen andererseits vor.

Read more...

Konkurrenzunternehmung und Erfassung eines Marktanteils

 Zahlenmäßige Spezialitäten des Marktes

Die Marktgrößen sind Terme einer Quantifizierung des Marktverlaufs. Durchweg lassen sich hierbei folgende Begriffe erwähnen:

• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Zahl der Bedarfsinhaber und deren alltäglicher Verbrauchs- bzw. Anwendungshäufigkeit. Es wird demgemäß bei dieser Anschauung auf den verallgemeinernd möglichen Bedarf abgestellt,

Read more...

Fabrikatprogramm und Marketingstruktur

Produktausgerichtete Marketingstruktur

Bei Unternehmungen mit einem breiten und ausgesprochen ungleichartigen Fabrikatprogramm prägen nicht die Funktionen, stattdessen die Erzeugnisse den Ausgangspunkt für die organisatorische Gliederung.

Innerhalb des Marketingbereichs werden hier die einzelnen Fabrikatgruppen als primäres Kriterium für die Analyse der Aufgaben gewählt. Daraufhin, auf einer tieferen Ebene, kommen die Funktionsgesichtspunkte zur Indienstnahme.

Read more...