Anregung der Zellen Byonik-Methode

Zur Anregung der Zellen verwendet man bei der Byonik-Methode eine Komposition aus einem Duo-Frequenz-Parallel-Laser und hochangesammeltem Hyaluronsäure-Gel. Die Grundregel hinter der Wirksamkeit ist die transmembrane Konzentrationsausgleichsreizreaktion,

ein Hergang in der Haut. Dabei zieht sich die Gewebszelle zuerst reflexartig zusammen, um anknüpfend Nährstoffe in ihrer direkten Peripherie verfeinert einsetzen zu können.

Ein Laserstrahl requiriert den detaillierten Zeitpunkt dieses Reflexes mit Hilfe des Pulsschlags, der im Verlauf der Prozedur gemessen wird, und regt die Zellaufgaben an. Bei der Verwendung werden zuerst Verschmutztheiten oder sehr nicht feuchte Stellen mit einem Salicylsäurefolienabzug behandelt, zuvor die Haut grundlegend gereinigt wird, um die Leistungsfähigkeit des Lasers zu garantieren. Köhärentes Licht mit rotem Licht leuchten sodann mit Impulsen, die auf die Zellregung abgestimmt sind.

Nach dieser Aktion wird ein außergewöhnliches dickflüssiges Hyaluronsäure-Gel auf die Haut appliziert, einmassiert und danach mit Laserlicht in die Haut hineingearbeitet. Auf der Haut fühlt man nur ein gut verträgliches Wärmegefühl, die Augen werden mit Spezialaugengläser vor dem Licht gesichert. Dieser Vorgang wird je nach Bedarf der Haut verschiedene Mal wiederholt. Die Folgeerscheinung ist sofort nach der Behandlung visuell: Kleine Fältchen und Linien sind gemildert, Errötungen minimiert und die Haut fühlt sich prall und konsistent an.

Zur supplementären Therapie an den anschließenden Tagen werden eigens Erzeugnisse wie das Byonik Seal (Abdichtung), ein bekömmliches Ceramidgel, empfohlen. Um lang fortwährende Ergebnisse zu erzielen, sollte eine Kurprozedur von minimal drei Sessionen erfolgen. Vermöge der hautentspannenden Folge der Byonik-Routine eignet sich die Behandlung sowohl zur Kontra-Aging- oder Aknebehandlung wie weiters bei Überempfindlichkeiten oder Couperose (Erythrosis facialis).

Auch nach Depilation oder Mikrodermabrasi-on kann der Laser zur Regeneration eingesetzt werden. Eine Gesichtsbehandlung dauert ca. 60 Minuten.